POPCONNECTION
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Amanda Palmer And The Grand Theft Orchestra - 01. November 2013, Gloria, Köln
Home » Konzerte » Amanda Palmer & The Grand Theft Orchestra - 01. November 2013, Gloria, Köln
KONZERTE
Amanda Palmer And The Grand Theft Orchestra

AMANDA PALMER & THE GRAND THEFT ORCHESTRA

01. November 2013, Gloria, Köln
Autor: Sascha Brozewski
Foto: Pressefoto

Amanda Palmer zählt mit Sicherheit zu den schillerndsten, aufregendsten und vielseitigsten Künstlern der Musikszene. Ihr Schaffen bewegt sich zwischen Theater, Lyrik, Cabaret, Musik und vieles mehr. Einst verdiente sie als Straßenkünstlerin (lebende Statue) ihr Geld in den USA, Australien, England und Deutschland. Nachdem Die Roten Punkte sowie Jherek Bischoff und Perhaps Contraption den Abend mit einem kurzweiligen Vorprogramm eröffnen, betreten das Grand Theft Orchestra und Amanda Palmer ohne großen Schnickschnack die Bühne. Die Lokalität ist hervorragend gewählt, das Konzert ausverkauft und das musikbegeisterte Publikum ebenso wie Amanda Palmer bestens aufgelegt.

Sie eröffnet den Abend mit "Do It With A Rockstar" und "The Killing Type". Nur kurze Zeit später spielt sie mit "Want It Back" einen weiteren Hit ihres neuen Albums, womit sie dem Publikum ordentlich einheizt. Insgesamt hat sie ihr Set außergewöhnlich gut und liebevoll zusammengestellt. So hat sie für alle Konzertbesucher im Laufe des Abends die eine oder andere Überraschung parat, zum Beispiel spielt sie ein sehr gelungenes Cover von Nirvanas "Smells Like Teen Spirit" und zu Ehren Lou Reeds gibt es mit "Walk On The Wild Side" ein weiteres Coverstück, bei dem sie das Publikum zielsicher mit wenigen Gesten dirigiert. Ihr Set lebt von einer abwechslungsreichen Mischung, die Coversongs lockern ihr grandioses Konzert zusätzlich auf, indem sie ansonsten ein buntes Potpourri ihrer eigenen Kompositionen spielt.

So folgen am Abend zum Beispiel auch Lieder aus Zeiten der Dresden Dolls sowie mit "Astronaut" und "Runs In The Family" zwei großartige Klassiker ihres Solowerks "Who Killed Amanda Palmer". Letzteres wird von Teilen des Publikums gefordert. Genau genommen fragt Amanda Palmer gezielt nach Songwünschen. Die Interaktion mit dem Publikum ist richtig toll. Auch plaudert Amanda Palmer ein bisschen aus dem Nähkästchen und gibt einiges von sich preis. Gegen Mitte des Konzertes erzählt sie beispielsweise in sehr gutem Deutsch und ausgesprochen humorvoll, dass sie im Alter von 21 Jahren in Köln gelebt und ein "scheiß Praktikum am Theater" gemacht habe. Sie erzählt weiter, dass sie viel Kölsch getrunken habe. Es folgt ein weiteres Highlight. Amanda Palmer kündigt an, dass sie gerne ein deutsches Lied singen möchte. Sie und das Grand Theft Orchestra spielen Nenas "99 Luftballons", was das Kölner Publikum entzücken lässt. Dies erklärt nun noch einmal zusätzlich das Bühnenbild, das mit einigen Luftballons dekoriert ist.

Zu späterer Stunde spielt Amanda Palmer zwei Stücke alleine auf der Ukulele. Die musikalische Stimmung wird nun auch auf Grund ihrer Ansagen etwas trauriger und nachdenklich, doch kurze Zeit später heitert sie mit dem Grand Theft Orchestra die Atmosphäre wieder auf. Eine kleine Stagediving-Einlage gibt es auch, bei der Mrs. Palmer extra einen Schleier trägt, der sie wie auf einem Tuch über die ausgestreckten Arme der Menschen durch die Halle schweben lässt. Das große Finale erfolgt mit allen Musikern des heutigen Abends auf der Bühne, ehe zum endgültigen Abschluss zwei Zugaben gespielt werden. Das Publikum frohlockt und schließlich verlassen vermutlich alle Menschen glücklich den Konzertsaal. Es lohnt sich absolut, einem Konzert Amanda Palmers beizuwohnen, denn man wird mit Sicherheit nicht enttäuscht. Ein fantastischer Abend mit einer überaus sympathischen, herzlichen und charmanten Amanda Palmer geht zu Ende und entlässt uns in die Kölner Nacht.


Mehr zu AMANDA PALMER

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

OASIS
16. Januar 2009, Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg

we_path

TOCOTRONIC
23. März 2010, Skaters Palace, Münster

we_path

AN HORSE
05. Juni 2010, Gleis 22, Münster
myspace_de twitter_de facebook
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum last.fm
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition