POPCONNECTION
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Friska Viljor - 04. Mai 2011, E-Werk, Erlangen
Home » Konzerte » Friska Viljor - 04. Mai 2011, E-Werk, Erlangen
KONZERTE
Friska Viljor - 04.05.2011, E-Werk, Erlangen

FRISKA VILJOR

04. Mai 2011, E-Werk, Erlangen
Autor: Andreas Kussinger
Foto: Pressefoto

So sehr man Friska Viljor jeden Erfolg der Welt gönnen würde, insgeheim hofft man ja doch, dass sie auf ewig in den kleinen Clubs der Republik spielen werden. Denn so kommt man mindestens ein Mal im Jahr in den Genuss einer der unnachahmlichen, intensiven Clubshows der Schweden, die eben doch nur in diesem intimen Rahmen funktionieren können. Im Mai 2011 ist es für Joakim Sveningsson und Daniel Johansson schon die zweite Tour durch Deutschland in diesem Jahr. Nach einigen Akustik-Shows im Winter nun wieder mit Band und dieses Mal in der Clubhalle des Erlanger E-Werks, die gut gefüllt ist. Die Fanbase der Schweden ist nicht besonders groß, dafür aber mit umso mehr Herzblut bei der Sache, das merkt man auch an diesem Abend vom ersten Song an. Kaum einer der Anwesenden ist "einfach so" da, offenbar hat ausnahmslos jeder im Publikum den Auftritt seit langer Zeit herbeigesehnt. Das übliche "Warmspielen" fällt also aus, Band und Publikum verstehen sich und sind wild entschlossen, eine 90-minütige Party zu feiern.

Zur guten Stimmung im E-Werk beigetragen hat aber auch William The Contractor, der als Support-Act mit seinem Folk-Rock mit Rockabilly-Einfärbungen das Publikum gut unterhalten hatte, ehe er Minuten später schon wieder als Schlagzeuger bei Friska Viljor auf der Bühne Platz nahm.

Welche Songs das kongeniale Duo Sveringsson/Johansson aus den mittlerweile vier Alben umfassenden Gesamtwerk auswählt, ist beinahe egal. Egal, ob man Friska Viljor nun mag oder nicht, niemand wird bestreiten, dass sie über ein paar Dutzend mehr oder weniger gleich gute (oder gleich schlechte, je nach Blickwinkel) Lieder verfügen, aus denen sie sich nach Belieben bedienen können. Die nötige Würze erhält das Set durch ein paar Kult-Songs, die natürlich auch an diesem Abend nicht fehlen, etwa das herrliche "On And On". Ebenfalls nicht ins Gewicht fällt, dass die Schweden offensichtlich nicht in Bestform sind, die Stimmen wirken arg angeschlagen und mehr als ein Mal versagt das Organ von Sänger Joakim Sverigsson bei den höheren Passagen seine Dienste. Aber das stört Niemanden, die Beiden setzen erfolgreich auf die Sympathiekarte, erzählen lustige Geschichten und zelebrieren ihre enge Freundschaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Wer mag da schon wegen ein paar nicht getroffener Töne meckern.

Am Ende trennt sich dann im Publikum doch noch die Spreu vom Weizen. Die Clubhalle leert sich schon merklich, während sich die Schweden durch die zahlreichen Zugaben spielen. Und endlich, im vierten (!) Zugabenblock verabschieden Friska Viljor ihre Fans mit dem lange ersehnten "Shotgun Sister" in den Abend, nicht ohne sich zuvor noch Tipps fürs örtliche Nachtleben geben zu lassen. Da sind wirklich nur noch die eingefleischten Fans vor der Bühne. Der wohlverdiente Applaus fällt dafür umso frenetischer aus.



Mehr zu Friska Viljor auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin

we_path

RIDE
26. Mai 2015, Paradiso, Amsterdam
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

YOUNG REBEL SET
24. Juli 2012, Helgas Stadtpalast, Rostock

we_path

PAUL SMITH
08. November 2010, 59:1, München

we_path

FEST VAN CLEEF 2008
26. Juni 2008, Odonien, Köln
myspace_de twitter_de facebook
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum last.fm
   © 2017 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition