POPCONNECTION
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - The Naked And Famous - 24. März 2011, 59:1, München
Home » Konzerte » The Naked And Famous - 24. März 2011, 59:1, München
KONZERTE
The Naked And Famous - 24.03.2011, 59:1, Muenchen

THE NAKED AND FAMOUS

24. März 2011, 59:1, München
Autor: Andreas Kussinger
Foto: Pressefoto

Neuseeland ist nicht gerade der Nabel der Musikwelt, und doch bringt der Inselstaat in regelmäßigen Abständen Bands hervor, die auch hierzulande einschlagen. The Naked And Famous setzen diese Tradition fort, es handelt sich aber zweifelsohne um eine ganz besondere Band, nämlich um eine der Bands der Stunde. Vor kurzem waren sie im Rahmen ihrer ersten Europatour in München zu Gast.

Wider Erwarten wurde das Spektakel nicht in eine größere Halle verlegt, sodass das seit Wochen ausverkaufte 59:1 aus allen Nähten platzt, als die jungen Neuseeländer die Bühne betreten. Das Publikum ist eine recht eigenartige Mischung aus den üblichen Szene-Kids und Indie-Nerds auf der einen, und Radio-Energy Hörern und Viva-TV-Werbung Sympathisanten auf der anderen Seite. In friedlicher Koexistenz feiern diese beiden Lager also die Band von der sie alle erwarten, dass ihnen eine große Zukunft bevorsteht. Ob das blutjunge Quintett das Loch nach dem ersten Hype überleben wird, bleibt indes abzuwarten.

Mit "All Of This", einem sehr guten Song des aktuellen Albums, beginnen The Naked And Famous dann ihr Set, leider dauert es einige Minuten, bis der fürchterliche schlechte Sound allmählich besser wird. Der Stimmung im Publikum schadet das natürlich nicht, vor allem, da die Band mit "Punching In A Dream" einen auch hierzulande bereits allseits beliebten Hit nachfeuern. Gerade bei diesem Song zeigt sich die außergewöhnliche Qualität der Neuseeländer. Sie sind jung und klingen auch so, frisch, unverbraucht und unwirklich euphorisch. Endorphine hochkonzentriert in dreiminütige Popsongs verpacken, das ist de Kunst, die sie scheinbar mühelos beherrschen. Das Set besteht, das ist keine große Überraschung, im Wesentlichen aus den Songs des Debutalbums "Passive Me, Agressive You". Nach dem ersten Stimmungshöhepunkt sind dann auch folgerichtig die ruhigeren Songs des Albums an der Reihe, die beim Publikum gemischte Gefühle hervorrufen. Gegen Ende des Sets zünden die Neuseeländer dann natürlich noch den Hit "Young Blood", ehe sie nach einer kurzen Pause die Bühne verlassen und das Publikum zufrieden in die Münchner Nacht entlassen.

Es ist eine große Freude, einer Band zusehen zu dürfen, die so viel ehrliche Spielfreude zeigt. Der Anfang ist gemacht, bleibt zu hoffen, dass die Fünf das bereits beschriebene Loch nach dem ersten Hype überstehen. Zu wünschen wäre es ihnen.



Mehr zu The Naked And Famous auf POPCONNECTION
Leider keine weiteren Artikel vorhanden.

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin

we_path

RIDE
26. Mai 2015, Paradiso, Amsterdam
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin

we_path

MOZES AND THE FIRSTBORN
05. Juni 2014, Gleis 22, Münster

we_path

ART BRUT Support: Ben Lee
17. September 2005, Gleis 22, Münster
myspace_de twitter_de facebook
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum last.fm
   © 2017 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition