POPCONNECTION
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Dear Reader - Replace Why With Funny
Home » Reviews » Dear Reader - Replace Why With Funny
REVIEWS
Dear Reader - Replace Why With Funny

DEAR READER

Replace Why With Funny
VÖ: 20. Februar 2009
Label:
City Slang
Autor: Katrin Reichwein

Wenn man an das musikalische Südafrika denkt, dürften einigen Versierten vielleicht der sehr spezielle Stil Kwaito oder Miriam Makeba alias Mama Afrika einfallen. Weniger Sachkundige würden wohl noch Howard Carpendale ins Rennen schicken. Doch Dear Reader aus Johannesburg lassen nicht einmal im Ansatz erahnen, dass sie aus einer restlos überbevölkerten Stadt aus dem Land mit der höchsten Kriminalitätsrate der Welt stammen. Und obwohl sich zuletzt Bands wie Vampire Weekend dem Afro-Beat verschrieben haben und dieser so einen großen Hype erfuhr, schwarze Folklore bedient das Duo trotzdem nicht. Vielmehr haben sich Sängerin und Pianistin Cherilyn MacNeil und Multi-Instrumentalist Darryl Torr den Indie-Pop-Hochburgen USA und England verschrieben.

Die größte Metropole im südlichen Afrika bleibt bis heute von aktuellen Musiktrends unberührt. Bands auf Tour umschiffen das Kap der Guten Hoffnung. Vollkommen auf sich gestellt, entwickeln Dear Reader so auf ihrem Debüt "Replace Why With Funny" ein stimmungsvolles Indie-Folkpop-Album, das man so nicht von der Südhalbkugel erwartet hätte.

Aufgebaut auf vermeintlich sehr einfachen Klaviermelodien, steigern sich die zehn Songs Schicht um Schicht zu intelligent-arrangierten, dramatisch-orchestralen Pop-Elegien. Dear Reader lieben filigrane wie auch übertriebene Ausschmückungen. Da türmen sich spannungsreiche Einlagen aus Piano und ausladende Choreinlagen neben Waldhörnern, Trompeten, intensiven Streichern und Glockenspiel. Die durchaus ins Pompöse abdriftenden Arrangements schrammen mitunter knapp am Kitsch vorbei, doch bekommt das Duo im letzten Moment immer noch die Kurve. Auch wenn sich der Pathos gelegentlich großspurig den Weg bahnt, verlieren Dear Reader nie die Leichtigkeit und Unbeschwertheit aus dem Blick. Dem Charme einer Sängerin wie Cherilyn McNeil, die ihre höchst persönlichen und sehr direkten Texte mit einer fragilen bis niedlichen Stimme vorträgt, kann man ohnehin nur schwer widerstehen. In seiner Reichhaltigkeit und Vielschichtigkeit schwächelt hier nicht ein Stück. "Replace Why With Funny" versprüht von der ersten bis zur letzten Minute größtmöglichen (Indie-)Pop-Appeal, der einen mit seiner warmen Intensität umschlingt.


Mehr zu Dear Reader auf POPCONNECTION


SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Liam Gallagher
As You Were

we_path

The National
Sleep Well Beast

we_path

Alvvays
Antisocialites

we_path

Cigarettes After Sex
Cigarettes After Sex (s/t)

we_path

Slowdive
Slowdive (s/t)

we_path

Temples
Volcano
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

Alvvays
Antisocialites

we_path

BILLY BRAGG
Tooth & Nail

we_path

ALLO DARLIN'
Europe
myspace_de twitter_de facebook
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum last.fm
   © 2017 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition