POPCONNECTION
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Juta - Running Through Hoops
Home » Reviews » Juta - Running Through Hoops
REVIEWS
Juta - Running Through Hoops

JUTA

Running Through Hoops
VÖ: 16. April 2010
Label: Arctic Rodeo Recordings
Autor: Katja Embacher

Gebrochene Herzen und deren Weg zur Heilung sind ein Thema, dem sich bereits die größten Musiker angenommen haben. Mancher versagt hierbei kläglich und versinkt in Sümpfen selbstmitleidigen Schmonzes. Oder der Interpret führt den Hörer derart tief  in seinen psychischen Kaninchenbau hinein, dass man sich am Ende fühlt wie ein Elendstourist oder ein Emotionsvoyeur. Nicht so bei Juta. Dem kanadisch-italienischen Quintett gelingt es auf seinem Debüt "Running Through Hoops" den Schmerz in so wundersamer Weise zu instrumentieren und lyrisch zu transportieren, dass aus der tiefsten emotionalen Tragik Schönheit wird.

Wenn Barbara Adly über das Zuschlagen von Türen singt, über die Leere im Innern, die bleibt, wenn ein Mensch geht und über den Weg zurück zu sich selbst, dann klingt dies in keinem Moment schwer oder schwülstig. Vielmehr liegt in der fragilen Stimme der Kanadierin Hoffnung. Dies ist wohl auch der Grund, warum sich der Hörer bei "Running Through Hoops" trotz aller Intimität und entwaffnender Offenheit der Texte nie peinlich berührt fühlt.

"Running Through Hoops" zirkuliert um die Aspekte der Selbstfindung. Sich selbst zurecht finden in einem fremden Land, Orientierungslosigkeit und Neuanfänge. Das Abbrechen von Brücken hinter sich - mal in freiwilliger, mal in unfreiwilliger Weise.

Eine Suche und Reise ist gewissermaßen auch Juta an sich. Im Rahmen eines Besuchs begannen Pierluigi Aielli und Barbara Adly gemeinsam in Montreal, Songs zu komponieren. Es folgte eine Zeit, in der Adly zwischen Kanada und Italien pendelte, um an weiterem Material zu arbeiten. Nach diversen Live-Auftritten war man sich einig, sich musikalische Mitstreiter ins Boot zu holen, um den Tracks mehr Dynamik zu verleihen. Als man in Jazz-Größe Dario Mazzucco, Pianist Pietro Canali und Singer/Songwriter  und Kontrabassist Ettore Fromicone fündig wurde, begab man sich als Quintett ins Hotel2Tango Studio in Montreal, um dort gemeinsam mit Howard Bilerman an den Reglern "Running Through Hoops" einzuspielen.

Das Ergebnis erinnert an ein persönliches, vertontes Reisetagebuch: Barbara Adly lädt den Hörer  auf "Running Through Hoops" ein, sie eine Dreiviertelstunde lang auf diversen Stationen ihres Weges und des Jutas zu begleiten. Wer könnte einer Frau mit einer derart wundervollen Stimme diese Einladung wohl abschlagen?


Mehr zu Juta auf POPCONNECTION
Leider keine weiteren Artikel vorhanden.

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Liam Gallagher
As You Were

we_path

The National
Sleep Well Beast

we_path

Alvvays
Antisocialites

we_path

Cigarettes After Sex
Cigarettes After Sex (s/t)

we_path

Slowdive
Slowdive (s/t)

we_path

Temples
Volcano
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

JOSH OTTUM
Like The Season

we_path

ROONEY
Calling The World

we_path

PINS
Wild Nights
myspace_de twitter_de facebook
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum last.fm
   © 2017 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition