POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Eight Legs - 04. März 2008, Atomic Café, München
Home » Konzerte » Eight Legs - 04. März 2008, Atomic Café, München
KONZERTE
Eight Legs - 04.03.2008, Atomic Cafe, Muenchen

EIGHT LEGS

04. März 2008, Atomic Café, München
Autor: Andreas Kussinger
Foto: Pressefoto

Nachdem ich die Eight Legs am späten Nachmittag bereits für ein Interview getroffen hatte, machte ich mich also erneut auf den Weg ins Atomic Cafe und war gespannt, was mich dort erwarten würde. Die vier blutjungen Briten kamen erst spät in München an und hatten auf mich keinen allzu fitten Eindruck gemacht.

Zunächst waren jedoch alte Bekannte an der Reihe, die Münchner Eigengewächse Five! Fast!! Hits!!!.
Von der Haus- und Hofband des Atomic Cafes und dem liebsten Kind von Club- und Labelchef ("Panatomic") Chris Heine kann man an und für sich nichts Schlechtes berichten. Solide Show, mitreißende, eingängige Melodien, auch der Wechsel des Schlagzeugers hat die Qualität nicht beeinträchtigt. Alles wie gehabt. Nur, was bringt es, jedes Jahr etwa fünf mal im selben Club Vorband für andere Bands zu spielen? Vielleicht nicht der aussichtsreichste Weg, eine Band zu pushen. Das Münchner Publikum jedenfalls ist davon mittlerweile etwas genervt.

Nach einer kurzen Umbauphase betreten schließlich die Eight Legs die Bühne, der Club hat sich mittlerweile recht gut gefüllt. Die vier Jungs zeigen sich entgegen meiner Erwartung recht ausgeruht und spielfreudig, und mit dem sehr punkigen "Wear That Shirt" können sie auch gleich beim Publikum punkten, das sich außerordentlich gut gelaunt zeigt. Es folgen 60 energiegeladene Minuten, in denen die Eight Legs zeigen, dass sie zu recht auf dem großen Hypezug mitfahren dürfen. Frontmann Sam Jolly klingt live nicht ganz so übertrieben Eddie Argos-like wie auf CD, und auch sonst wirken die Songs live auf den Hörer um einiges facettenreicher und origineller als auf der Platte. Am meisten Stimmung kommt erwartungsgemäß bei den Singles "These Grey Days" und "Blood.Sweat.Tears." auf.

Erstaunlicherweise schaffen sie es, eine volle Stunde zu spielen, obwohl sie nur Songs von ihrem aktuellen, lediglich 28 Minuten langen Album "Searching For The Simple Life" zum Besten geben. An den Ansagen kann es auch nicht liegen, diese sind meist kurz und beschränken sich auf die Ankündigung des nächsten Songs. Die Sache mit der geklauten Gitarre in Innsbruck haben sie aber offenbar noch nicht ganz verwunden, als Sam Jolly davon erzählt redet er sich förmlich in Rage. Während Bassist Adam beim Interview noch brav meinte, die beiden Österreich-Shows seien, trotz der Sache mit der Gitarre, ein voller Erfolg gewesen, machen die vier Briten nun aus ihrem Österreich-Hass keinen Hehl und verkünden mehrmals abwechselnd "Innsbruck sucks" und "Vienna sucks" – in Bayern kann man damit natürlich das Publikum für sich gewinnen. Zum Abschluss gibt's noch eine klare Ansage: "Wenn einer von euch unsere Gitarren anfasst, werden wir euch alle töten!"

Mussten sie aber nicht. Das Münchner Publikum war zufrieden mit den Eight Legs, ließ das Equipment der Band unangetastet und machte sich ohne Diebesgut auf den Heimweg.


Mehr zu Eight Legs auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

MAXIMO PARK
02. März 2009, Die Registratur, München

we_path

WILLIAM FITZSIMMONS
10. März 2014, Skaters Palace, Münster

we_path

CURSIVE
07. Mai 2012, Knust, Hamburg
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition