POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Isbells - 27. April 2013, Gleis 22, Münster
Home » Konzerte » Isbells - 27. April 2013, Gleis 22, Münster
KONZERTE
Isbells

ISBELLS

27. April 2013, Gleis 22, Münster
Autor: Katja Embacher
Foto: Pressefoto

Fünf Jahre ist es her, dass Isbells mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum das erste Mal von sich hören ließen. Mit ihrem nachdenklich-melancholischen Indie-Folk erspielten sie sich schnell einen festen Stammplatz in die Herzen der Musikfreunde. Kürzlich erschien hierzulande mit "Stoalin'" der Nachfolger, auf dem das Quartett um Singer/Songwriter Gaëtan Vandewoude die zuvor ausschließlich akustische Instrumentierung um den gemäßigten Einsatz von Stromgitarren erweiterte. Mit Vorfreude begibt man sich somit ins Gleis 22, um die Umsetzung der neuen Songs live zu genießen. Als Support hat sich die Band für ihren Landsmann Marble Sounds entschieden. Eine belgische Nacht in Münster, der man mit großen Erwartungen entgegen tritt.

Hierzulande gehört Marble Sounds noch zu den Geheimtipps. Zu denen, die man nur an besondere Menschen weitergibt. An jene, die melancholischen Indie-Pop zu schätzen und zu lieben wissen. An diesem Abend erweist sich der Singer/Songwriter Pieter Van Dessel als äußerst würdiger Support. Eigene Tracks wie "No One Ever Gave Us The Right" oder "Evenings" wissen ebenso zu überzeugen, wie das wunderschöne Cover von Sophia's "Ship In The Sand". Nur allzu gern macht man sich während der halben Stunde Spielzeit eine kleine Liste in seinem Kopf mit Namen von Freunden darauf, denen man Marble Sounds nach dem Konzert besten Wissens und Gewissens ans Herz legen wird.

Pünktlich um kurz nach zehn betreten Isbells die Bühne. Zu einer unangenehmen Störung kommt es durch einen Besucher, der dem Quartett lautstark "You suck!" entgegen schreit und damit sowohl bei der Band als auch bei den Anwesenden auf Unverständnis stößt. Zum einen fragt man sich, was den jungen Mann davon abhält, zu gehen, zum anderen ist die Performance des Quartetts alles andere als schlecht. Der Sound ist trotz vierköpfiger Besetzung fulminant. Teilweise so groß, als stünde auf der Bühne ein kleines Orchester, verleiht er selbst zurückhaltenden Songs wie "Stoalin'" oder "Erase And Detach" einen epischen Charakter. Dies ist nicht zuletzt der opulent gestalteten Spielweise geschuldet. Isbells lassen sich Zeit. Lassen den Tracks freien Lauf, dort, wo es die Tracks gestatten.
 
Während des Konzerts beobachtet man die altgewohnte Zurückhaltung des Münsteraner Publikums. Verhaltenes Wippen ist die einzige Gefühlsregung, zu der sich die Anwesenden bei Songs wie "Heading For The Newborn" oder "Elation" hinreißen lassen. Die Anekdote, dass "Falling In And Out" während eines Urlaubs in einem Center Park entstand, im Zuge dessen Sänger Vandewoude das eine ums andere Mal mit seiner Freundin stritt, wird zumindest mit Schmunzeln kommentiert. Auch, wenn die westfälische Scheu überwiegt, so ernten Isbells nach den Songs doch jedes Mal den gebührlichen Applaus. Ein gutes Zeichen. Je lauter Münster klatscht, desto größer ist seine Begeisterung. Große Emotionen sucht man hier vergebens. Immerhin sorgen das traurig-schöne "Illusion" und das melancholische "Letting Go" für Gänsehautmomente.
 
Als man kaum noch damit rechnet, wendet sich das Blatt: Bei der Zugabe "As Long As It Takes" tritt das Quartett an den Bühnenrand und bittet die Anwesenden um ihre Mithilfe. Und Tatsächlich: Münster ist dabei! Laut summt man den Refrain mit. Damit holen Isbells das Publikum endlich ab, fangen es ein und halten es fest. Diejenigen, die sich bereits auf den Weg in Richtung Tür aufgemacht hatten, drehen um und rücken in Richtung Bühne vor. Ein wunderhübscher Abschluss des Konzerts. Ein gelungener Ausklang der belgischen Nacht.



Mehr zu ISBELLS
Leider keine weiteren Artikel vorhanden.

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

ÓLAFUR ARNALDS
20. November 2008, Das Bett, Frankfurt

we_path

I LIKE TRAINS
28. November 2008, Pretty Vacant, Düsseldorf

we_path

BOB MOULD
02. Juni 2008, Batschkapp, Frankfurt
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition