POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Kettcar - 03. November 2012, Hyde Park, Osnabrück
Home » Konzerte » Kettcar - 03. November 2012, Hyde Park, Osnabrück
KONZERTE
Kettcar - 03.11.2012, Hyde Park, Osnabrueck

KETTCAR

03. November 2012, Hyde Park, Osnabrück
Autor: Jenny Schnabel
Foto: Andreas Hornoff

Bereits im Frühjahr dieses Jahres haben Kettcar die Songs ihres aktuellen Albums "Zwischen den Runden" live unters Volk gebracht. Nun folgt die Fortsetzung mit dem Tourauftakt in Osnabrück, was laut Sänger Marcus Wiebusch besser sei, als die Tour in Rostock zu beginnen.

Nachdem die Herren auf der Bühne vor dem Cover Artwork ihrer aktuellen Platte die Positionen eingenommen haben, gibt's zum Warmwerden "Rettung" und "48 Stunden". Sehr schöne Wahl! Es folgt "Graceland", das Marcus all denjenigen widmet, die auch mit jenseits der 30 noch Chucks tragen wie er und hebt dabei sein Schuhwerk empor. Das Schöne an Kettcar-Konzerten sind neben der Musik immer wieder die kleinen Anekdoten, die Herr Wiebusch und Co. zwischen den Songs erzählen. So plaudert Marcus auch an diesem Abend aus dem Nähkästchen, dass er das erste Mal 1993 im Osnabrücker Hyde Park gewesen sei. Mit ...But Alive. Im Vorprogramm von Slime, wo er und seine Mannen vom Publikum mit Bierbechern beworfen worden sind. "Wir haben damals gedacht, wir seien eine Punk-Band. Aber nicht vor Slime. Nee, da waren wir Hippies", erzählt er. Bassist Reimer Bustorff erinnert der Hyde Park an eine Location in Hamburg, wo er eine Zeitlang als DJ aufgelegt und der Geschäftsführer ständig die Veranstaltungen durcheinander gebracht hat. So kam es, dass sich Reimer plötzlich fälschlicherweise als DJ mit seinem Plattenköfferchen auf einer S/M-Party befand. Und was hat er gemacht? Brian Adams aufgelegt.

Mit "Money Left To Burn" haben Kettcar das Publikum vollends in der Tasche. "Jetzt haben wir sie, jetzt müssen wir noch einen nachlegen", so Marcus zu seinen Band-Mates und genau das machen Kettcar auch mit "Deiche". Und da die Stimmung so vertraut und kuschelig ist, räumt Wiebusch an diesem Abend auch mit dem Hirngespinst auf, dass die Songs autobiographisch seien. "Jetzt mal unter uns, glaubt Ihr die Sachen sind alle so passiert? Nein, ich habe die Songs nicht so erlebt", sagt er und leitet zu "Stockhausen, Bill Gates und ich" über. Zum Ende der ersten Runde dürfen dann alle noch mal ausgiebig "Im Taxi weinen" und sich "Im Club""aufgenommen fühlen.

Auf die darauffolgenden Zugaben-Rufe sind Kettcar selbstverständlich vorbereitet und haben mit "Jenseits der Bikinilinie", "Ich danke der Academy" und "Am Tisch", bei dem Gitarrist Erik Langer den Sechs-Saiter gegen ein Schifferklavier eintauscht, für Runde 2 noch ein hübsches Triplet in petto.

Ein weiteres Mal kehrt der Hamburger Fünfer noch auf die Bühne zurück, um sich mit "Schrilles buntes Hamburg" und "Landungsbrücken raus" nach rund anderthalb Stunden endgültig zu verabschieden. "Ein letztes Mal winken und raus..." Kettcar danken der Academy, ich danke Kettcar für diesen befindlichkeitsfixierten und schönen Abend. "Herzlich Willkommen Zuhaus!"



Mehr zu KETTCAR

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

CARGO CITY
30. April 2011, Amp, Münster

we_path

THE FAST FORWARDS
08. Mai 2010, Cappuccino LoungeBar, Furth im Wald

we_path

GISBERT ZU KNYPHAUSEN
12. November 2010, Amp, Münster
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition