POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Knut und die herbe Frau - 11. November 2009, Amp, Münster
Home » Konzerte » Knut und die herbe Frau - 11. November 2009, Amp, Münster
KONZERTE
Knut und die herbe Frau - 11.11.2009, Amp, Muenster

KNUT UND DIE HERBE FRAU

11. November 2009, Amp, Münster
Autor: Katja Embacher
Foto: Jenny Schnabel

Eine musikalische Liebesromanze der etwas anderen Art steht an diesem grauen Novembertag auf dem Konzertprogramm des Amps: Knut und die herbe Frau bitten zum Besuch. Zunächst sollte man sämtliche Assoziationen mit dem Bandnamen beiseite wischen - es geht hier weder um Eisbären, noch um spröde Schönheiten. Oder vielleicht doch? Zumindest, wenn man Benedikt Filleböck von Wolke als eine solche bezeichnen will. Immerhin ist er die "Frau" an der Seite Knut Stenerts - seines Zeichens Sänger und Gitarrist des Münsteraner Deutschpop-Urgesteins Samba. Nachdem Knut und die herbe Frau im Mai ihren ersten selbstbetitelten Longplayer auf den Markt gebracht haben, sind die beiden Herren nebst Schlagzeuger unterwegs, um ihre leicht elektronisierten Indiepop-Songs über die Liebe und das Leben live an den Mann und die Frau zu bringen.

Münster als Tourauftakt zu wählen ist sicherlich vorteilhaft. Zumindest, wenn man wie Knut Stenert über 30 Jahre in dieser Ortschaft verbracht hat. Trotz der heimischen Wurzeln bleibt das Publikum an diesem Abend recht überschaubar. Diejenigen, die allerdings anwesend sind, sind es mit Herz und Seele. So erntet Stenert auf seine Frage, wie lange die nach dem Konzert beginnende Elektrodisko geöffnet sei nur ein Schulterzucken und die Erwiderung: "Keine Ahnung. Wir sind nur wegen dir hier!" So schmeichelhaft die Antwort ist, so unbefriedigend erweist sie sich für den Mann an der Seite der herben Frau. Schließlich will er nach dem Konzert noch ein wenig feiern, steckt allerdings laut eigener Aussage in der Bredouille, seinen Vater beim Heimkommen aus dem Bett klingeln zu müssen, damit ihm dieser Einlass zur heutigen Schlafstätte gewährt. Dem Publikum entlockt die Ansage ein Grinsen und schafft damit die Basis für eine Sympathie, die während des gesamten Konzerts bestehen bleibt. Man ist auf einer Wellenlänge - auch, wenn die Interaktion zwischen Band und Zuschauern eher zurückhaltend ist. Warum sollte man sich auch in Endlosansagen und unnötigem Gerede verlieren, wenn man sich auf Musik konzentrieren kann?

Mit Songs wie "Keine Tränen für die Opfer", "Wort", "Loren", "Gewonnen", "Blutiger Sonntag" oder "Vom Glück zur Wüste" geleiten Stenert und seine Mannen das Publikum behände durch ihr Debütalbum. Obwohl die Elektronik eher eine untergeordnete Rolle spielt, funktionieren die Songs live mindestens genauso gut wie aus der Konserve. Eine Ähnlichkeit zum Samba-Sound lässt sich zwar nicht verleugnen, dennoch überzeugen Knut und die herbe Frau durch musikalische Eigenständigkeit und Charme. Mit einer Mischung aus tanzbaren Melodien und altbewährten stenertschen Texten regt das Trio die Anwesenden zum Mitwippen und anerkennendem Nicken an.

Nach einer guten Stunde verabschieden sich Knut und die herbe Frau mit zwei Zugaben und dem Zusatz, Münster sei bisher das beste Publikum gewesen. Augenzwinkernd wird hinzugefügt, dass es sich hierbei allerdings auch um den ersten Gig der Tour gehandelt habe. Unter lächelndem Applaus entlassen die Anwesenden das Trio hinaus in die elektronische Diskonacht. Fazit des Abends: Herbe Frauen mit Dreitagebart können überaus sympathisch sein. Wieder was gelernt!


Mehr zu Knut und die herbe Frau auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

RON DIVA
15. Oktober 2010, Ulmenwall, Bielefeld

we_path

HEATHER NOVA
13. November 2011, Ringlokschuppen, Bielefeld

we_path

OASIS
16. Januar 2009, Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition