POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Phillip Boa And The Voodooclub - 22.10.2012, Colos Saal, Aschaffenburg
Home » Konzerte » Phillip Boa And The Voodooclub - 06. Oktober 2012, Colos Saal, Aschaffenburg
KONZERTE
Phillip Boa - 06.10.2012, Colos Saal, Aschaffenburg

PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB

06. Oktober 2012, Colos Saal, Aschaffenburg
Autor: Marco Pleil
Foto: Ole Bredenfoerder

Colos Saal Aschaffenburg. Einer meiner Lieblingsclubs im größeren Umkreis von Frankfurt. Prinzipiell. Tolle Location mit schöner Bühne, gutem Bier, ach, irgendwie stimmt da (fast) alles. Und dennoch, so scheint es, hat der Laden (s)einen Ruf weg. Selbst Phillip Boa zitiert zynisch auf seiner Facebook-Fanseite einen Artikel der FAZ mit den Worten "Sie traten im Colos Saal in Aschaffenburg auf, einem Friedhof alternder Rockstars". Ich muss zugeben, im Colos Saal-Programm spricht mich persönlich vielleicht alle viertel Jahr mal ein Act an, aber so arg aus der Zeit gefallen habe ich das Booking nie empfunden. Bis gestern Abend.

Zuerst aber gilt es die Support-Band zu begutachten: Orph aus Ich-habs-nicht-verstanden-woher. Man stellt sich vor, Delphic beschließen eine Postrockband sein zu wollen. Dazu holen sie sich einen Drummer und Bassisten aus der Musikschule, rekrutieren den Gitarristen einer Artrockband und der Brian-Molko-Wannabe-Frontmann trägt zur Feier des Tages sein Kraftwerk-Fanboy-Outfit auf. Musikalisch ist das genauso unentschlossen wie die Reaktion des Publikums.

Überpünktlich um 22 Uhr betritt dann Phillip Boa mit dem Voodooclub die Bühne und eröffnet sein Set mit den beiden „Loyalty“ Album-Openern "Black Symphony" und "Want". Danach rotieren im regelmäßigen Wechsel neue Songs, Klassiker wie "I Dedicate My Soul To You", "This Is Michael" und die üblichen Best Of-Verdächtigen. Das Publikum ist aufgrund der Konsequenz, das komplette neue Album zu spielen, dann doch reichlich überfordert. Es will keine richtige Stimmung aufkommen. Boa gibt sich Mühe die Zuschauer und -hörer zu animieren. Doch mehr als ein paar kurzfristige Ausraster der Hardcore-Fraktion in der ersten Reihe und ein paar "Pia"-Rufe sind leider nicht erspielbar. Es dauert tatsächlich bis zur Zugabe "Albert ist ein Headbanger" bis der Colos Saal richtig auftaut. Und spätestens hier ist mir das alles suspekt. Nicht nur, dass ich den ganzen Abend schon den Eindruck habe, dass ein Grossteil der Besucher über Gästeliste oder durch Gewinnspiele den Weg hierher gefunden hat. Das Ü40-Publikum (durchschnittlich) scheint lethargisch, teilweise desinteressiert und wartet anscheinend nur auf die großen Boa-Hits zum Samstagabend-mal-so-richtig-abgehen. So macht sich das vor allem im Finale bemerkbar, wenn zwischen "Love On Sale" und "Kill Your Ideals" das großartige neue "Til The Day We Are Both Forgotten" sprichwörtlich ins Leere läuft. Da kommt mir wieder das o. g. FAZ-Zitat in den Sinn. Und letztendlich mache ich mich mit gemischten Gefühlen auf den Heimweg. Respekt für den Mut, trotz "Best Of"-Ankündigung auf den Tourplakaten, primär am aktuellen Album festzuhalten. Den Live-Test haben alle neuen Songs mit Bravour bestanden. Als Fan hätte ich mir vielleicht ein paar Perlen älterer Alben gewünscht (z. B. Songs aus "Faking To Blend In" und/oder "Decadence & Isolation"). Aber wie Boa selber auf der Bühne sagt: "Man kann es bei einem so großen Repertoire leider keinem Recht machen." Und für sein Publikum kann Boa, zumindest an diesem Samstagabend, nichts. Trotzdem, alles in allem: Gewohnt gute Show!


Setliste:

Black Symphony
Want
I Dedicate My Soul To You
My Name Is Lemon
This Is Michael
Under A Bombay Moon Soon
Fine Art In Silver
Ernest 2
Sunny When It Rains
Bells Of Sweetness
You Are Beautiful And Strange
Dream On Planet Cherry
Diana
Lobster In The Fog
And Then She Kissed Her
When The Wall Of Voodoo Breaks

-----------------------------------
Loyalty
Annie Flies The Love Bomber
Albert ist ein Headbanger
Container Love

-----------------------------------
Love On Sale
Til The Day We Are Both Forgotten
Kill Your Ideals


Mehr zu Phillip Boa And The Voodooclub

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

IRVING
22. Mai 2007, Amp, Münster

we_path

HIGHFIELD 2012
17. - 19. August 2012

we_path

BOOTBOOHOOK 2010
20. - 21. August 2010, Faust, Hannover
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition