POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Tomte - 11. September 2008, ZDF Sendezentrum, Mainz
Home » Konzerte » Tomte - 11. September 2008, ZDF Sendezentrum, Mainz
KONZERTE
Tomte - 11.09.2008, ZDF Sendezentrum, Mainz

TOMTE

11. September 2008, ZDF Sendezentrum, Mainz
Autor: Katrin Reichwein
Foto: www.pertramer.at

Tomte machen Station in Mainz. Nicht zu einem normalen Konzert, heute geht es um mehr. Das hier ist keine Konzerthalle, das ist ein provisorisches Fernsehstudio. Richtig gehört: Zum 3Sat-Festival dürfen Tomte ein Zelt auf dem ZDF-Gelände bespielen, dessen Kulisse stark nach "Top of the Pops" ausschaut. Die Hamburger haben es in die Öffentlich-Rechtlichen geschafft. Endlich bekommt man mal was für seine GEZ-Gebühren geboten. Mehr Rockmusik im deutschen Fernsehen! Entgegen dieser Aussage von Sänger Thees Uhlmann setzt sich das Publikum allerdings eher aus althergebrachten Zuschauern der Dritten zusammen, endlich einmal fühle ich mich auf einem Konzert nicht alt. Nur die von weit her angereisten Fans und die mit der Band befreundete Mainzer Turbojugend stechen sichtlich aus dem Kreis der Mitvierziger heraus. Komische Location, komisches Publikum und so haben wir es auch mit einer komischen Band zu tun. Uhlmann ist auf Grund der vielen großen Kameras sichtlich eingeschüchtert und redet mehr unzusammenhängenden Mist als sonst schon. Wer seinen spröden Humor nicht kennt, ist von der Darbietung wohl eher verschreckt. Hoffen wir, dass der Schnitt einiges kittet.

Genauso breiig wie Uhlmanns holperige Ansagen ist auch der Sound zu Beginn. "Wilhelm, das war nichts" und "Schreit den Namen meiner Mutter" gehen in zu lauten Gitarreneffekten nahezu unter. Nach und nach tauen Band, Publikum und Sound jedoch auf und es wird doch noch ein schönes Konzert inklusive aller anderen wundervollen Tomte-Songs. Da wären ein nahezu perfekt intoniertes "Geigen bei Wonderful World", bei dem einfach Gänsehaut aufkommen muss oder das Hoffnung spendende "Du bist den ganzen Weg gerannt". Und nie war "New York", der Song über die "Stadt mit Loch" so passend wie zum heutigen Datum. Auch die Songs von kommenden Album "Heureka!" kennt man hier längst. Vor allem bei "Der letzte große Wal" sind viele schon extrem textsicher. Aber auch "Wie ein Planet" und "Küss mich wach, Gloria", aus dem spontan ein "Küss mich wach, Gundula (Gause)" wird, kommen gut an. Absolutes Highlight ist aber wohl das mit seinen Gitarrenwänden so Tomte-untypische "Nichts ist so schön auf der Welt, wie betrunken traurige Musik zu hören". Allein der Titel verdient den Grimme-Preis. Abschließend darf natürlich "Die Schönheit der Chance" nicht fehlen. Als Uhlmann allein auf der Bühne steht und in den Refrain einstimmt, singt das ganze Zelt minutenlang mit. Ein wahrlich schöner Chor. Das sollen die im ZDF-Fernsehgarten erst mal nachmachen. Der Sendetermin des Ganzen ist übrigens der 29.12.2008. Ab 22.25 Uhr könnt Ihr Euch auf 3sat einen eigenen Eindruck verschaffen.


Mehr zu Tomte auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

OASIS
16. Januar 2009, Alsterdorfer Sporthalle, Hamburg

we_path

ASH
24. Juni 2010, Luxor, Köln

we_path

HIGHFIELD 2012
17. - 19. August 2012
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition