POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Konzerte - Zoot Woman - 27. September 2009, Backstage, München
Home » Konzerte » Zoot Woman - 27. September 2009, Backstage, München
KONZERTE
Zoot Woman - 27.09.2009, Backstage, Muenchen

ZOOT WOMAN

27. September 2009, Backstage, München
Autor: Andreas Kussinger
Foto: Pressefoto

Zoot Woman ist keine Band wie jede andere, das haben sie schon mehr als einmal unter Beweis gestellt. Sie sind seit 15 Jahren im Geschäft, haben aber erst drei Alben veröffentlicht. Wenn Plattenfirmen sich über Filesharing beklagen, veröffentlichen sie zum Leidwesen der eigenen Geldgeber einen Gratis-Download. Und auf Tour gehen für gewöhnlich nur zwei der drei Bandmitglieder, oder sollte sich das im Jahr 2009 geändert haben? 

Nein, Stuart Price ist natürlich nicht anwesend, der lässt lieber seine Bandkollegen auf Tour gehen. Zoot Woman setzen damit die sehr erfolgreiche Tradition der vergangenen Jahre fort, als auch stets die Blake-Brüder mit wechselnder weiblicher Begleitung unterwegs waren, während Stuart Price alias Jacques Lu Cont seine Brötchen als Produzent und Remixer verdiente.

Die weibliche Begleitung ist diesmal übrigens Jasmin O'Meara, und zusammen mit den Brüdern Johnny und Adam Blake betritt sie schließlich die Bühne. Bei der Song-Auswahl gehen die drei gleich in die vollen und starten mit der grandiosen Single "We Won't Break", dem Geniestreich, den sie schon zwei Jahre vor dem Album-Relase als Gratis-Download veröffentlicht hatten. An den Live-Qualitäten Zoot Womans gab es schon vor dem Konzert keinen Zweifel, und auch in München geben sich die Briten keine Blöße. Im Vergleich zu den Albumversionen kommen die Songs deutlich rockiger daher, mehr Gitarre und weniger elektronische Einflüsse, beides aber fein aufeinander abgestimmt. Viele neue Songs finden sich darunter. Live wird einem noch mal eindrucksvoll vor Augen geführt, dass jeder Song auf "Things Are What They Used To Be" ein potentieller Hit ist. Hinzu kommen die vielen Klassiker wie etwa "It's Automatic" oder "Living In A Magazine". Eigentlich passt alles, besseres Entertainment wird man an einem Sonntagabend nicht finden (besonders wenn die Alternative zum Konzertbesuch ein Wahl-TV Abend mit Dauergrinser Guido Westerwelle wäre). Was kann man kritisieren? Vielleicht die Wortkargheit und das atemberaubende Tempo, mit dem die drei ihr Set durchprügeln. Das wirkt doch sehr routiniert und vielleicht gar ein bisschen unmotiviert. Aber bis man sich kurz darüber aufregen kann, wird man schon wieder vom nächsten Hit erschlagen.

Nach 55 Minuten nehmen sich die drei dann eine kurze Auszeit, um schließlich noch einen einzigen Song als Zugabe zu spielen. Nach "Just A Friend Of Mine" verabschieden sie sich aber endgültig vom Münchner Publikum, das zufrieden den Heimweg antreten kann.


Mehr zu Zoot Woman auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE KONZERTE

we_path

Kettcar
03. Februar 2018, Palladium, Köln

we_path

William McCarthy
07. April 2017, Molotow, Hamburg

we_path

Augustines
30. September 2016, FZW, Dortmund

we_path

Suede
05. Februar 2016, CCH2, Hamburg

we_path

THE THURSTON MOORE BAND
21. November 2015, Gleis 22, Münster

we_path

NEW ORDER
11. November 2015, Tempodrom, Berlin
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

MOTHER TONGUE
25. August 2010, Forum, Bielefeld

we_path

MELT! FESTIVAL 2010
16. - 18. Juli 2010, Ferropolis

we_path

WILLIAM FITZSIMMONS
10. März 2014, Skaters Palace, Münster
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition