POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reviews - Atomic - Coming Up From The Streets
Home » Reviews » Atomic - Coming Up From The Streets
REVIEWS
Atomic - Coming Up From The Streets

ATOMIC

Coming Up From The Streets
VÖ: 18. April 2008
Label:
Dandyland
Autor: Jenny Schnabel

Nachdem der geschätzte Liebhaber britisch-klingender Gitarrenmusik in der letzten Zeit seinen Blick vor allem Richtung England und Schweden gerichtet hatte, darf jetzt auch mal auf die heimische Musiklandschaft geblickt werden, genauer gesagt auf Furth im Wald. Denn aus dieser bayrischen Idylle Nahe der tschechischen Grenze stammen Atomic. In ihrer 8jährigen Bandgeschichte haben die Jungs bereits eine durchaus beachtliche Karriere vorzuweisen.

Erste vertonte Gehversuche unternahm die Band bereits 2002 mit ihrer EP "The Big Issue", die zwar damals musikalisch noch sehr an den großen Vorbildern aus Manchester klebte, aber dennoch Potential hatte. Und gut, es war ein Demo und Demos dürfen so klingen. Eine Band muss sich schließlich erst einmal entwickeln und ihren eigenen Sound finden. Haben wir nicht alle früher Nachmittage in der Garage unserer Eltern damit verbracht, verzweifelt so zu klingen wie unsere großen Vorbilder?!
Vor drei Jahren haben Atomic dann mit "Wonderland Boulevard" ihren ersten Longplayer veröffentlicht und somit den Beweis geliefert, dass sie mehr sind als nur eine Kopie ihrer großen Helden und es gelang ihnen, sich einen überaus guten Ruf und eine immer größer werdende Fangemeinde zu erspielen. Mit ihrem zweiten Album "Coming Up From The Streets" holen Atomic nun zum nächsten großen Schlag aus.

Große Songs dringen aus den Boxen der heimischen Anlage direkt in den Gehörgang. Songs, die direkt aus der Seele kommen, denn diese Jungs brennen für ihre Musik und das ist es, was guten Rock 'n' Roll ausmacht: nämlich Leidenschaft. Und genau das ist es, was diese Band vorantreibt - die Leidenschaft zur Musik! Atomic machten sich auf, den ganzen weiten Weg von der tiefsten Einöde des Bayrischen Waldes bis auf die Bühne, um es der Welt da draußen zu zeigen. Fernab der großen Popmetropolen haben sie sich ihren Weg erkämpft und dabei nie ihr Ziel aus den Augen verloren. Und mit "Coming Up From The Streets" ist es ihnen wieder einmal gelungen, diesem Ziel ein Stück näher zu kommen.

Man bekommt alles und das at its Best. Angefangen mit "Soul Sister", dem perfekten Opener, der einen krachigen Einstieg liefert, ohne das Pulver allerdings sofort zu Beginn komplett zu verschießen. Weiter geht es mit dem alten Klassiker "Magic Daydream", der wie auch das etwas später folgende "Face In Heaven" von der 2002er EP "The Big Issue" stammt und neu aufgenommen wurde. Das neue Gewand steht den beiden Tracks überaus gut. Es folgt die beschwingte Sommerhymne "Oh Suzanne" und das wunderschöne "Something Wonderful". Gitarren werden hier detailverliebt mit fast sinfonischen Streicherarrangements und leichten Glockenspielklängen verwoben. Ein Song, in den man sich auf Anhieb verliebt und den man immer und immer wieder hören möchte.

Atomic schütteln gekonnt einen Hit nach dem anderen aus dem Ärmel, so als hätten sie den Rock 'n' Roll mit der Muttermilch aufgesogen. Egal, ob das beatleseske "She's The One", das hymnische "The Good Souls" oder die wunderschöne Akustik-Ballade "I Wanna Dance With You Tonight" - jeder dieser Songs weiß zu überzeugen!
Und zu einem perfekten Anfang gehört auch ein perfektes Ende und so schließt "Coming Up From The Streets" mit dem epischen "High & Fall". Hier werden großartige Harmonien aufgefahren, die wunderbar ausarrangiert sind. Herrlich!

"Give me something wonderful" fordern Atomic und genau das bekommt man mit diesem Album. Großartig Jungs!


Mehr zu ATOMIC

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Slowtide
A Gentle Reminder

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

OX
Dust Bowl Revival

we_path

THE ETTES
Do You Want Power

we_path

EELS
Hombre Lobo
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition