POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Bernhard Eder - Tales From The East Side
Home » Reviews » Bernhard Eder - Tales From The East Side
REVIEWS
Bernhard Eder - Tales From The East Side

BERNHARD EDER

Tales From The East Side
VÖ: 24. Oktober 2008
Label:
Solaris Empire
Autor: Katja Embacher

Vor zwei Jahren überraschte und überzeugte Bernhard Eder mit seinem ersten Soloalbum "The Livingroom Sessions". Nun legt der Wiener mit "Tales From The East Side" nach.

Wie das Debüt ist auch "Tales From The East Side" ein klassisches Singer/Songwriter-Album geworden, das sich durch das Zusammenspiel aus akustischer Gitarre und Gesang auszeichnet. Für Abwechslung sorgt der spartanische Einsatz von Streichern, Bass oder Banjo. Mehr benötigt Bernhard Eder auch nicht, um den Hörer zu faszinieren und an seinen Geschichten teilhaben zu lassen. Zehn Songs über das Suchen und Finden und wieder Verlieren; über das Scheitern und Weitermachen. Kurz: Über die Liebe und das Leben und die großen und kleinen zwischenmenschlichen Tragödien, die man Beziehungen nennt. Melancholische Texte, die durch die leicht fragil wirkende Stimme Eders intensiviert werden. Trotz aller Schwermut und Nachdenklichkeit driftet "Tales From The East Side" jedoch nie in die Larmoyanz oder das hohle Pathos ab. Das hier ist keine Sammlung herbstlicher Elegien, sondern vielmehr eine mitfühlende Umarmung, in dem Wissen, dass es nur besser werden kann.

Mit seinem zweiten Soloalbum knüpft Bernhard Eder da an, wo er mit den "Livingroom Sessions" aufgehört hat - und geht noch einen Schritt weiter. Der Wiener spielt mit den Möglichkeiten: Hier ein Walzertakt ("Polen #1"), da ein countryesker Einschlag ("Now's The Time"). Eine Weiterentwicklung des Sounds, die zeigt, wie viel Potential in diesem sympathischen jungen Mann steckt.

"Tales From The East Side" ist ein Album, das ohne jeglichen Pomp auskommt und sich auf das fokussiert, was einen guten Popsong ausmacht: Gekonntes Songwriting und wunderschöne Harmonien. Eine bittersüße Melange, die berührt.


Mehr zu Bernhard Eder auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Slowtide
A Gentle Reminder

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

JOHN FRUSCIANTE
Outsides

we_path

PAUL SMITH
Margins

we_path

EFTERKLANG
Piramida
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2019 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition