POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Blood Red Shoes - In Time To Voice
Home » Reviews » Blood Red Shoes - In Time To Voice
REVIEWS
Blood Red Shoes - In Time To Voice

BLOOD RED SHOES

In Time To Voice
Label: Cooperative Music
V: 30. Mrz 2012
Autor: Katja Embacher

Nach einem gelungenen Debt heit es landlufig, das zweite Album sei das Schwierigste. Fr Blood Red Shoes dagegen scheint es der Drittlung "In Time To Voice" zu sein, an dem sich das Duo die Zhne ausbeit.

Vielleicht ist es die verbissene Suche nach Vernderung, die es fr das gemischte Doppel aus Brighton so schwierig macht. Laut Sngerin Laura-Mary Carter schmiss man bei "In Time To Voice" die ursprngliche Herangehensweise an ein Album komplett ber den Haufen. Ja, frau geht sogar noch einen Schritt weiter: "We feel like a totally different band now." So weit, so gut - und leider in diesem Fall auch so unspannend. Die Weiterentwicklung besteht lediglich aus einer Drosselung der Geschwindigkeit. "In Time To Voice" fokussiert sich auf Mid-Tempo-Tracks, die im Groen und Ganzen vor sich hin pltschern. Stets bemht, sich der druckvollen Energie vergangener Tage anzunhern, ohne diese jedoch zu erreichen. Die einzige Ausnahme bildet "Je Me Perds", das mit roher Rotzigkeit und rasiermesserscharf schneidenden Vocalparts auftrumpft. Ein weiteres Highlight findet sich in der Ballade "Night Light". Ein Track, der an ein angefahrenes Tier erinnert, das sich durch die Dunkelheit schleppt. Bedrckend, intensiv. So ruhig hat man das Duo bisher noch nicht gehrt. Dennoch reicht dieser Fakt allein nicht aus, um von einer Weiterentwicklung zu sprechen. Man mischt vielmehr die altbekannten Zutaten neu, kocht das Sppchen auf kleinerer Flamme und nennt das Ganze "Nouvelle Cuisine".

Bei aller Kritik darf man Eines nicht vergessen: Blood Red Shoes sind nun mal ein Zweiergespann, dessen Mglichkeiten zur Instrumentierung Grenzen gesetzt sind. Entsprechend versucht man, mit den gegebenen Mitteln alles auszureizen, was machbar ist. Nur ist das leider nicht genug. Bleibt zu hoffen, dass "In Time To Voice" wirklich eine Entwicklung markiert. Dann heiligt die Metamorphose die Mittel und erteilt den Schwchen die Absolution. Nur vor Anker gehen sollte man hier nicht. Das wrde nmlich bedeuten, dass Blood Red Shoes dort angekommen sind, wo schon viele Bands vor ihnen gestrandet sind: In dem bsen, dunklen Hafen, der den Namen "Mittelmigkeit" trgt.


Mehr zu Blood Red Shoes auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter

we_path

Liam Gallagher
As You Were

we_path

The National
Sleep Well Beast
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

MIDLAKE
The Courage Of Others

we_path

HARRISONS
No Fighting In The War Room

we_path

BLOOD RED SHOES
In Time To Voice
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition