POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reviews - Gregor McEwan - From A To Beginning
Home » Reviews » Gregor McEwan - From A To Beginning
REVIEWS
Gregor McEwan - From A To Beginning

Gregor McEwan

From A To Beginning
VÖ: 12. Januar 2018
Label:
Stargazer Records
Von: Jenny Schnabel

Vier Jahre war es still um Hagen Siems alias Gregor McEwan. Jetzt meldet sich der Wahl-Berliner mit seinem neuen Album "From A To Beginning" zurück.

Die Arbeiten zu seinem dritten Album waren für Gregor McEwan nicht gerade einfach. Nach seiner zweiten Platte "Much Ado About Loving" aus dem Jahr 2014 kam seine Kreativität ins Stocken und der Musiker sah sich gezwungen, eine Pause einzulegen. Mit neuer Kraft und neuem Ideenreichtum vollendete er zum Glück das Album.

Das Bild, das man von den meisten Singer/Songwritern zu hören und zu sehen bekommt, präsentiert sich oftmals ziemlich eintönig. Es ist das Bild des Liedermachers, der mit seiner Gitarre auf einem Barhocker sitzend in verrauchten Kneipen seine Alltagspoesie zum Besten gibt. Gregor McEwan einfach in diese Schublade zu stecken, wird ihm keinesfalls gerecht. Dafür ist sein musikalischer Output viel zu breit gefächert und auf seinem dritten Album legt der 35-Jährige noch mehr Vielseitigkeit an den Tag als bei seinen bisherigen Platten. Vielmehr klingt "From A To Beginning" eher nach Bandgefüge als nach Solokunst.

Die Stücke auf "From A to Beginning" sind mit viel Liebe zum Detail arrangiert und glänzen durch einen unglaublichen Abwechslungsreichtum. Neben der Grundausstattung Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug finden sich auch Bläser, Streicher und Piano sowie chorale Elemente im musikalischen Reportoire des Musikers. Zudem fließen auf dem Album unterschiedliche Musikstile zusammen: Emo und Britpop sowie Folk und Country aber auch Dance bis hin zu Filmmusik. Damit stellt Gregor McEwan seinen bemerkenswerten Facettenreichtum unter Beweis. Jeder Song erhält seinen eigenen Charakter und dennoch verliert das Gesamtwerk nie an Homogenität.

"From A To Beginning" ist das bislang stärkste Album von Gregor McEwan. Eine schöne und facettenreiche Platte, die zeigt, dass die im Singer/Songwriter-Genre häufig anhaftende Junge-mit-Gitarre-Ettiketierung auf Gregor McEwan nicht zutrifft. Dieser Junge hat tatsächlich viel mehr drauf.


Mehr zu Gregor McEwan

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter

we_path

Liam Gallagher
As You Were
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

BERNHARD EDER
To Disappear Doesn't Mean To Run Away

we_path

THE NATIONAL
High Violet

we_path

BLOOD RED SHOES
Fire Like This
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition