POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Maritime - Human Hearts
Home » Reviews » Maritime - Human Hearts
REVIEWS
Maritime - Human Hearts

MARITIME

Human Hearts
VÖ: 08. April 2011
Label: Grand Hotel van Cleef
Autor: Katja Embacher

Wüsste man es nicht besser, so würde man hinter "Human Hearts" einen Pulk junger Hüpfer vermuten. Grünschnablige Frischlinge, die heiß darauf sind, die Welt zu erobern - und nicht alte Hasen wie Maritime. Eine unverhofft frische Brise juvenilen Indie-Rocks schallt aus den Boxen und pustet dem Hörer den Staub aus den Ohren. Unverkennbar läuten Maritime mit "Human Hearts" die schönste Zeit des Jahres ein: Den Frühling!

Bei all der Energie fällt es fast schwer zu glauben, dass es sich hierbei um den vierten Longplayer einer Band handelt, die sich ihre Sporen bereits vor ihrer Gründung bei The Promised Ring oder The Dismemberment Plan verdienen konnte. "Human Hearts" klingt hungrig, rastlos und lechzend nach mehr. Dennoch bleiben sich Maritime treu. Auch, wenn man auf opulente Gefühlsausbrüche vergeblich wartet. Dafür bekommt man ein sonniges Rundumsorglospaket. Die einzige Schwäche: Die Konstanz der Geschwindigkeit. "Human Hearts" verharrt eine gute halbe Stunde lang im Midtempo-Bereich. Daraus resultiert neben einer zwangsläufigen Vorhersehbarkeit auch das Unvermächtnis, die Tracks voneinander unterscheiden zu können. Ein Manko, das vor allem jene Fans stören dürfte, die Alben gern in kleine Stückchen zerbrechen, um die einzelnen Partikel in akribischer Kleinstarbeit zu analysieren. Zumindest bei  "Faint Of Hearts" dürften eben jene dennoch auf ihre Kosten kommen: Der Track besticht neben seinen charismatischen Basslines durch einen ausgetüftelten Spannungsaufbau, der in kraftvoll gemauerten Gitarrenwänden mündet.

Unterm Strich ergibt "Human Hearts" ein stimmiges Gesamtwerk. Vielleicht ist es nicht der beste Longplayer, den Maritime im Laufe ihrer achtjährigen Bandgeschichte veröffentlicht haben, vielleicht braucht er einige Zeit um zu wachsen. Diese Zeit haben sich Maritime jedoch verdient. Ihre Fans werden sie ihnen schenken. Wenn nicht, selbst schuld. Ansonsten ist es so, wie grüne Tomaten zu essen und anschließend über das Grummeln im Bauch zu jammern.


Mehr zu Maritime auf POPCONNECTION

Leider keine weiteren Artikel vorhanden.

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter

we_path

Liam Gallagher
As You Were
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

THE OTHERS
The Others

we_path

MONEY
The Shadow Of Heaven

we_path

EUGENE MCGUINNESS
The Invitation To The Voyage
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition