POPCONNECTION
DATENSCHUTZERKLÄRUNG   IMPRESSUM
NEWS
REVIEWS INTERVIEWS KONZERTE FEATURES KÜNSTLER A-Z
POPCONNECTION - Reingehört - Oasis - Don't Believe The Truth
Home » Reviews » Oasis - Don't Believe The Truth
REVIEWS
Oasis - Don't Believe The Truth

OASIS

Don't Believe The Truth
VÖ: 30. Mai 2005
Label: Hes (SonyBMG)
Autor: Jenny Schnabel

Lange hat's gedauert, aber jetzt ist es endlich da! Elf Jahre nach ihrem Debüt-Album "Definitely Maybe" und drei Jahre nach "Heathen Chemistry" melden sich unsere Lieblings-Lads aus Manchester zurück. "Don't Believe The Truth" heißt ihr mittlerweile sechstes Studioalbum und ist damit das letzte aus dem Vertrag mit Sony. Von der Urbesetzung sind inzwischen nur noch die beiden Brüder Noel und Liam Gallagher übrig.

Hat Noel bislang die Song bis auf wenige Ausnahmen im Alleingang geschrieben, so stammen auf "Don't Believe The Truth" nur fünf der insgesamt elf Songs aus seiner Feder. Sogar drei Songs hat sein Bruder Liam beigesteuert und zwar "Love Like A Bomb", "The Meaning Of Soul" und "Guess God Thinks I'm Abel". Eröffnet wird das Album mit Andy Bell's "Turn Up The Sun". Dass viele Köche bekanntlich den Brei verderben, ist bei "Don't Believe The Truth" nicht der Fall. Im Gegenteil, klangen die letzten Alben eher eintönig, ist durch die unterschiedlichen Songwriter eine frische und abwechslungsreiche Platte entstanden. Denn auch wenn man als Fan, wie die hier Schreibende, natürlich alle Alben im Plattenregal stehen hat, hoffte man doch insgeheim, dass die Jungs endlich mal wieder ein so brillantes Album wie "Definitely Maybe" oder "(What's The Story) Morning Glory"hinlegen würden.

"Don't Believe The Truth" hat das Potential die zweite "Definitely Maybe" oder die zweite "(What's The Story) Morning Glory" zu werden. Das Album enthält phantastische Songs für die Ewigkeit. Deutlich zu hören sind bei dieser Platte, bei welchen Vorbilder die Mancunians sich bedienen. So kommt "Mucky Fingers" wie eine Bob Dylan-Nummer daher und "Let There Be Love" erinnert tatsächlich an die Beatles. Doch wenn es so gut geklaut ist, wie es bei Oasis der Fall ist, ist nichts dagegen einzuwenden. "Talent borrows, Genius steals!" Und ein Geniestreich ist ihnen mit "Don't Believe The Truth" allemal gelungen! Das beste Oasis-Album seit "(What's The Story) Morning Glory"!


Mehr zu Oasis auf POPCONNECTION

SUCHE
A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z 0-9 #
AKTUELLE REVIEWS

we_path

Snail Mail
Lush

we_path

The Boxer Rebellion
Ghost Alive

we_path

The Breeders
All Nerve

we_path

Gregor McEwan
From A To Beginning

we_path

William McCarthy
Shelter

we_path

Liam Gallagher
As You Were
ZUFÄLLIG SCHON GELESEN?

we_path

DIAL M FOR MURDER!
Fiction Of Her Dreams

we_path

MATT AND KIM
Sidewalks

we_path

ÓLAFUR ARNALDS
Dyad 1909
INTERN EXTERN
Kontakt Facebook
Impressum
Datenschutzerklärung
   © 2018 Popconnection.de | Das Online-Magazin für alternative Popmusik | CMS by webEdition